Menu
Menü
X

Der Kirchenvorstand

Die gewählten Mitglieder des Kirchenvorstandes von links nach rechts: Christoph Böning (verstorben 2016), Hauke Gerlof, Birgitta Greulich, Inge Leyrer, Frank Küpper, Natascha van Alphen (ausgetreten 2018), Reinhardt Damm, Karin Kuck (Vors.), Klaus Korbjuhn, Emanuel Müller, Phillip Roebling, Lilly Schmidt-Narischkin (ausgetreten 2018), Dörte Schygulla (nicht im Bild: Heidi Ruppert)

Der Kirchenvorstand ist das oberste Leitungsorgan der Gemeinde. Er verwaltet unter anderem das kirchliche Vermögen, vertritt die Gemeinde in rechtlichen Fragen, wählt die Pfarrer und Pfarrerinnen, trägt die Mitverantwortung für die Seelsorge und die Gottesdienstgestaltung und ist gemeinsam mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das Gemeindeleben verantwortlich. In unserer Gemeinde besteht er derzeit aus 14 gewählten Mitgliedern sowie den einer Pfarrerin und einem Pfarrer.

Der Kirchenvorstand für den Zeitraum 2015 - 2021 wurde am 6. September 2015 eingeführt. Nachfolgend sehen Sie die aktuellen Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge.

Stephan Bach

IT-Ausschuss

Walter Dörr

(ab Juli 2018)

seine Ausschüsse werden nachgetragen

Reinhard Damm

Öffentlichkeitsarbeit

IT -Ausschuss

Bibel aktuell

Hauke Gerlof - Prädikant

Gottesdienste

Öffentlichkeitsarbeit

Musik

Brigitta Greulich

Diakonie

Erwachsenenbildung/Seniorenarbeit

Kindertagesstätten

Gottesdienste

Heide Bellwinkel-Hahn

(ab Juli 2018)

Ihre Ausschüsse werden nachgetragen

Klaus Korbjuhn

Bauangelegenheiten

Karin Kuck

Vorsitzende des Kirchenvorstandes

Haupt- und Verwaltungsausschuss

Finanzen

Personal

Kindertagesstätten

Frank Küpper

PGG FFM

Bauangelegenheiten
Kirchenmusik

Inge Leyrer

PGG FFM

Öffentlichkeitsarbeit

Emanuel Müller - Prädikant

PGG FFM

Haupt- und Verwaltungsausschuss

Gottesdienst

Kinder- und Jugendarbeit

Philipp Roebling

PGG FFM

Finanzen
Kindertagesstätten

Heidi Ruppert

PGG FFM

Haupt- und Verwaltungsausschuss

Diakonie

Dorte Schygulla

PGG FFM

Personal

Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendausschuss im Planungsbezirk

top