Menu
Menü
X

Altar beim Tauferinnerungsgottesdienst 22. September 2019

Wasserzeichen

Ein Wasserzeichen im Papier wird manchmal gesetzt, um die Echtheit der Herkunft und den Hersteller nachzuweisen oder um dem Papier etwas Werthaltiges zu geben. Gegen Licht gehalten, sieht man es leicht schimmern im Papier. Und egal, was später auf das Papier gedruckt wird – das Wasserzeichen bleibt immer erhalten.

Auch die Taufe ist eine Art Wasserzeichen: Sie ist das große Ja Gottes zu uns Menschen, auf das wir uns während unseres ganzen Lebens verlassen können. Das bleibt, egal, was uns später geschieht.

Am Sonntag haben wir in einem Gottesdienst, gemeinsam gestaltet von den beiden Pfarrerinnen Angelika Detrez und Anja Bode, die Erinnerung an die Taufe gefeiert, zusammen mit vielen Kindern und jungen Eltern, die zum Gottesdienst ins Gemeindezentrum gekommen waren.

Viele hatten ihre Taufkerzen mitgebracht, zusätzlich gab es Kerzen, die von der Gemeinde gestellt wurden. Sie gaben später ein wunderbar warmes Licht – zusammen leuchtend auf dem Altar. In einer Malaktion konnten die Kinder sich selbst und ihren Namen zeichnen oder schreiben. Die Bilder wurden dann in der Kirche aufgehängt.

Wer gemalt und seine Kerze bei Pfarrerin Bode an der großen Osterkerze entzündet hatte, erhielt noch einen Wassersegen von Pfarrerin Detrez auf die Hand. Ein „Service“, den auch viele ältere Gottesdienstbesucher in Anspruch nahmen. Schließlich hält eine Taufe das ganze Leben, so wie ein Wasserzeichen – und wie das Ja Gottes zu uns Menschen.       Hauke Gerlof

Gemeindefest am 8. September 2019

Ein schönes Fest, wechselndes Wetter, wunderbare Aktivitäten, großartige Menschen, sehr gutes und preiswertes Essen unter dem Dach des Herrn.

top